GALERIENNEWSKONTAKTLINKS

03.07.2013:2

MSC Diedenbergen Pressemitteilung 07/13

Quad:
Makellose Premiere in Diedenbergen
Diesmal spielten alle mit: Die Fahrer, der Veranstalter, die Zuschauer und sogar der Wettergott war begeistert von der Premiere der CST Reifen ADAC / DMV Quad Challenge in der Speedway-Arena von Diedenbergen.

Bei perfekten äußeren Bedingungen hatte der MSC Diednebergen eine hervorragende Bahn vorbereitet, wohl mit das Beste, was die Quad Challenge Teilnehmer bisher befahren durften. Schon am Vormittag füllte sich die Arena mit Zuschauern und mehrere hundert Fans beklatschten bei den durchwegs spannenden Rennläufen jede Aktion der Fahrer und waren restlos begeistert von der Premiere auf der Speedwaybahn am Taunus.
 
Fast alle Klassen waren gut gefüllt und ohne einen einzigen Unfall wurde überall hart gefightet. In der Automatik-Klasse 1 setzte die 15-jährige Saskia Brüner ihren Siegeszug fort – keiner der Männer; Fabian Bürgel, der erstmals Zweiter wurde, Routinier Heinz Brandt und auch nicht der Vierte im A-Finale Thomas Glott, hatte eine Chance gegen die schnelle Norddeutsche.
 
In der Rookies-Klasse hatten einige Teilnehmer abgesagt und so waren die vier Läufe ein Zweikampf zwischen Christian Bonkowski und Jenny Labenski. Weil Jenny im ersten Lauf einen Dreher hatte und dabei die E-atv abwürgte, blieb ihr trotz zweier Siege nur der zweite Podiumsplatz.
 
Auch Stefan Wagner setzte seinen Siegeszug in der Klasse 3 fort, aber Michel Garske kämpfte in jedem der vier Läufe und klebte dem Nordhessen förmlich an der Hinterachse. Den letzten Lauf gewann dann Garske junior vor Patrick Lindner (MSC Melsungen); Tagessieger war trotzdem Wagner vor Garske und Lindner.
 
Die „Königsklasse“ Mefo Sportklasse machte mit zehn Fahrern ihrem Namen alle Ehre. Nach Beendigung der Flitterwochen war Stephan Bischoff wieder am Start und zog mit drei Siegen gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Stefan Wagner ins A-Finale ein. Wagner (JG Racing Team) gewann den Start und bot Bischoff keine Gelegenheit zum Attackieren. Hinter Wagner und Bischoff wurde der junge Kevin Labenski (Wul Wul Team) Dritter im Finallauf und in der Gesamtwertung vor dem vierten Finalisten Dony Becker (Team Liqui Moly).
 
Auch in den Kid-Klassen wurde hautnah gekämpft. In der Schülerklasse mit acht Teilnehmern gewann Julian Haase (MSC Melsungen) das A-Finale und damit sein erstes Rennen! Im Finale und der Tageswertung Zweiter wurde Phill Grünberg aus Neukirchen vor Manuel Nuhn (Hessisch Lichtenau).
 
In der Jugend-Rookiesklasse schenkten sich die fünf Fahrer auch nichts. Malte Hermann war wieder mal Tagessieger; nur einen Laufsieg musste er an Lukas Brandt (MSC Ohmtal) abgeben. Lukas Brandt hatte einen Supertag und wurde Zweiter. Der Neu-Isenburger war um einen Punkt besser als der Dritte Timo Chlosta (Bochum).
 
In der Jugendklasse 6b geht es so eng zu wie nirgendwo sonst. Marcel Brüner musste mit dem „Leihquad“ von Malte Hermann starten und sich mit dem ungewohnten Fahrzeug diesmal mit Platz 3 begnügen. Seine Rolle übernahm zur Überraschung aller Niklas Dersch, der alle vier Läufe überragend gewann. Da blieb für Tia Maria Lösch (MSC Melsungen) zum dritten Mal in dieser Saison Platz 2. Die ersten Drei der Meisterschaft – Brüner, Lösch und Dersch – sind nur um jeweils einen Punkt voneinander getrennt.
 
Um 16:15 Uhr war das erste Quadrennen in Diedenbergen schon Geschichte. Eine organisatorische Meisterleistung des MSC Diedenbergen.

 



© bahnsport-bilder.de 2005 - 2013

NEWS

NEWS-ARCHIV-2012

Suchen nach

Allgemein