GALERIENNEWSKONTAKTLINKS

11.08.2013:4

© Gaedtke

Olchinger Martin Smolinski siegt beim Langbahn-WM-Lauf in Rzeszow
Rzeszow-PL:
Beim zum ersten Mal auf einer 400 Meter langen Speedwaybahn ausgetragenen Lauf zur Langbahn-WM siegte nicht unerwartet der Olchinger Martin Smolinski (23), der zur Zeit erfolgreichste deutsche Speedwayfahrer. Im Finale des vierten von sechs GP gewann er vor dem Australier Cameron Woodward (20), Josef Franc (20) aus Tschechien, dem Franzosen Mathieu Tresarrieu (18) sowie dem weiter in der Gesamtwertung führenden Finnen Joonas Kylmäkorpi (17). Überraschend stark präsentierte sich der mit einer Wild Card startenden Pole Stanislaw Burza (17) auf dem siebten Platz. Die weiteren deutschen Starter, Richard Speiser (15) aus Börwang, der Dohrener Jörg Tebbe (12), Stephan Katt (9) aus Neuwittenbek und Der Bokeler Matthias Kröger belegten die Ränge 8, 9, 12 und 18. Der fünfte GP wird am in Vechta ausgetragen.

Ges. 4 v.6: 1. Kylmäkorpi (FIN) 84, 2. Franc (CZ) 74, 3. Hall (GB) 70, 4. de Jong (NL) 68, 5. Tebbe (Dohren) 63, 6. Woodward (AUS) 58, 7. Smolinski (Olching) 54, 8. Speiser (Börwang) 48, ..13. Katt (Neuwittenbek) 33, 14. Kröger (Bokel) 26

Horst Kaiser

© bahnsport-bilder.de 2005 - 2013

NEWS

NEWS-ARCHIV-2012

Suchen nach

Allgemein